Grundschulen
Förderschulen
Oberschulen
Gymnasien und Kollegs
Berufliche Schulen/Berufliche Gymnasien

Lehrerhauptpersonalrat

Berufliche Schulen/berufliche Gymnasien

Ute Thierbach
Ute ThierbachBerufliches Schulzentrum für Elektrotechnik Dresden


„Die Lehrkräfte leisten an den BSZ hervorragende Arbeit. Als Personalratsmitglied möchte ich dazu beitragen, dass die vom SMK bekundete Wertschätzung mit dem LASuB in die Lehrerzimmer gelangt.“

Dirk Baumbach
Dirk BaumbachBerufliches Schulzentrum Bautzen


„Berufliche Bildung ist der Motor unserer Gesellschaft. Ich trete dafür ein, dass Lehrkräfte durch gute Arbeitsbedingungen an Ihren BSZ den Auszubildenden die Basis für einen motivierten Start geben.“

Jens Klant
Jens KlantBerufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Dresden

„Statement: Otatur, nempor sum aliquae cum rerum ad maionseque conse dolupta tibus, corepratum remolor atibusa nditas ma sequam, cuspratus, que volorem ulluptatem.“

Förderschulen

Michael Schäfer
Michael SchäferKäthe-Kollwitz-Schule, Förderzentrum mit dem Förderschwerpunkt Lernen Plauen


„Die Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Unterrichtung unser Schüler sind derzeit äußert kompliziert – Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe sind unser Rettungsanker.“

Uta Hayer
Uta HayerFörderzentrum „Oberes Vogtland“ Zwickau


„Arbeit darf nicht krank machen – unsere Gesundheit ist unbezahlbar! Mein besonderes Anliegen ist die Implementierung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements im Schulsystem.“

Rainer Kuntzsch
Rainer Kuntzsch
Schule „Am Zeisigwald“, Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung Chemnitz

„Statement: Otatur, nempor sum aliquae cum rerum ad maionseque conse dolupta tibus, corepratum remolor atibusa nditas ma sequam, cuspratus, que volorem ulluptatem.“

Petra Stucke
Petra StuckeFörderzentrum „Peter Rosegger“ Coswig


„Lehrkräfte und Pädagogische Fachkräfte stellen sich immer neuen Herausforderungen. Als Ansprechpartnerin möchte ich sie weiterhin bei allen dienstrechtlichen Problemen unterstützen und ihre Interessen vertreten.“

Anne-Kathrin Großmann
Anne-Kathrin Großmann
Schule „Am Landgraben“, Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen Dresden


„Gesundheit ist ein hohes Gut, das es zu schützen gilt. Ich möchte die Beschäftigten bei Fragen zum Gesundheitsschutz unterstützen und Ansprechpartner vermitteln.“

Grundschulen

Katlen Worotnik
Katlen WorotnikGrundschule Blumenau


„Mit meiner langjährigen Erfahrung und persönlichem Engagement möchte ich mich auch weiterhin für die Belange meiner Kollegen an den Grundschulen in Sachsen einsetzen und als Vertrauensperson fungieren.“

Steffen Winkler
Steffen WinklerGrundschule Neukirchen

„Statement: Otatur, nempor sum aliquae cum rerum ad maionseque conse dolupta tibus, corepratum remolor atibusa nditas ma sequam, cuspratus, que volorem ulluptatem.“

Ulrike Wellerdt
Ulrike WellerdtMarie-Curie-Grundschule Dohna


„Der Lehrerberuf trägt eine hohe Verantwortung und Sensibilität. Es ist wichtig, dass dies auch gesellschaftlich und politisch anerkannt und unterstützt wird. Dafür möchte ich meinen Beitrag leisten.“

Gymnasien und Kollegs

Jens Weichelt
Jens WeicheltAlbert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-Oberfrohna

„Statement: Otatur, nempor sum aliquae cum rerum ad maionseque conse dolupta tibus, corepratum remolor atibusa nditas ma sequam, cuspratus, que volorem ulluptatem.“

Jens Rieth
Jens RiethGymnasium Dresden-Klotzsche


„Ich stehe für eine praxis- und lösungsorientierte Arbeit und werde mich insbesondere der Entgrenzung der Arbeitszeit entgegenstellen sowie für die Weiterentwicklung des Einstellungserlasses einsetzen.“

Katrin Mulcahy
Katrin MulcahyMatthes-Enderlein-Gymnasium Zwönitz


„Ich werde mich in einem kompetenten, engagierten und wachsamen LHPR weiterhin beharrlich dafür einsetzen, dass sich die Interessen der Lehrkräfte in Regelungen und Entscheidungen von SMK und LaSuB wiederfinden.“

Thomas Langer
Thomas LangerJohannes-Kepler-Gymnasium Leipzig


„Personalratsarbeit auf Bezirks- und Landesebene heißt für mich, unseren Dienstherrn mit der Wirklichkeit in den Schulen zu konfrontieren und das Einhalten von Spielregeln einzufordern.“

Oberschulen

Petra Müller
Petra MüllerPestalozzi-Oberschule Neusalza-Spremberg


„Motivierte und engagierte Lehrkräfte gibt es immer dann, wenn die Rahmenbedingungen für ihre vielfältigen Aufgaben stimmen. An deren Verbesserung möchte ich weiter arbeiten.“

Michael Jung
Michael JungOberschule “Clemens Winkler“ Freiberg


„Ich werde auch weiterhin Ihr vertrauensvoller Ansprechpartner sein, der kurzfristig Ihre dienstlichen Fragen beantwortet und sich jederzeit für Ihre Interessen engagiert und einsetzt!“

René Michel
René MichelLudwig-Richter-Schule, Oberschule Radeberg


„Wir gemeinsam: packen die Digitalisierung an! Landesweit einheitliche elektronische Notenbücher, papierlose Verwaltung und Gesundheitsschutz auch bei der digitalen Arbeit sind dazu meine Forderungen.“

Antje Bräuer
Antje BräuerGeorg-Weerth-Oberschule Chemnitz

„Statement: Otatur, nempor sum aliquae cum rerum ad maionseque conse dolupta tibus, corepratum remolor atibusa nditas ma sequam, cuspratus, que volorem ulluptatem.“